FORVM » Print-Ausgabe » Jahrgänge 1954 - 1967 » Jahrgang 1959

No. 69

FORVM erscheint mit Unterstützung des „Kongreß für die Freiheit der Kultur“, einer internationalen Vereinigung, deren Hauptsitz sich in Paris befindet. Die im FORVM ausgedrückten Ansichten sind jedoch für die genannte Vereinigung nicht verbindlich. Sie erscheinen unter der ausdrücklichen Verantwortung des FORVM, bzw. seiner Mitarbeiter.

Eigentümer, Herausgeber und Verleger: „Schriften zur Zeit“ Ges. m. b. H.
Redigiert von: Friedrich Abendroth, Alexander Lernet-Holenia, Günther Nenning, Friedrich Torberg
Verantwortlicher Redakteur: Franziska Klepp
Druck: Brüder Rosenbaum, Wien V.

Die einzelnen Beiträge drücken die Meinung ihrer Autoren aus, nicht unbedingt die des FORVM. Leitartikel und nicht signierte Glossen sind Gemeinschaftsarbeiten von Mitgliedern der Redaktion. Die „Post Scriptum“-Notizen von Friedrich Torberg sind durch „P. S.“ gekennzeichnet.

Beiträge

310

Monatskalender der Weltpolitik

Juli/August 1959
311

Glossen zur Zeit

Bruno Kreisky
315

Vor dem weltpolitischen Hintergrund

Zur Situation der österreichischen Außenpolitik
Christian Broda
318

Gegen die Hektik in der Demokratie

Czesław Miłosz
320

Das Ende der Apokalypse (II)

Über die junge Generation und ihre Gesinnungs-Probleme
Friedrich Abendroth
323

Pankow als Babel

Die evangelischen Christen in der Sowjetzone
Janko Musulin
325

Die falsche Antithese

Zur Bestimmung des Begriffs „Freiheit“
327
Theater

Spielplan, kritische Rückschau

Harald Kaufmann
329

Das zerstückelte Paradies

Nachwort zu den musikalischen Ereignissen des Salzburger Sommers
Ulrich Baumgartner
331

Documenta und Rechenschaften

Stephen Spender
334

Der innerlich gespaltene PEN

Zur Wiederaufnahme des ungarischen Zentrums
György Pálóczi-Horváth
336

Rede vor dem PEN-Kongreß

Herbert Eisenreich
337

Der Roman als Wissenschaft

Jewgenij Samjatin • Friedrich Torberg (Übersetzung)
339

Die Überschwemmung

Novelle

FORVM unterstützen

Die Digitalisierung des FORVM und der Betrieb dieser Website ist ein Projekt von Context XXI. Im Rahmen von Context XXI sind bereits 4547 Beiträge veröffentlicht. 10823 Beiträge warten derzeit darauf, der Texterkennung zugeführt und verfügbar gemacht zu werden. Context XXI kann Euch in den kommenden Jahren noch Vieles bieten. Das kann zu unser aller Lebzeiten und dauerhaft nur mit Eurer Unterstützung gelingen. Ganz so wie unsere alternativen Zeitschriften auf Abos angewiesen waren und sind, so ist dieses Projekt auf regelmäßige Beiträge von Euch Lesenden und Nutzenden angewiesen — hier heißen sie halt fördernde Mitgliedschaften:

Persönliche Daten

bzw. zweites Namensfeld bei juristischen Personen

z.B. "p.A. Kommune 1"

einschließlich Hausnummer und ggf. Wohnungsnummer

Mitgliedschaft

Ich trete hiemit dem Verein Context XXI - Verein für Kommunikation und Information als förderndes Mitglied in der gewählten Beitragsgruppe bei. Ich kann meine Beitragsgruppe jederzeit ändern.

SEPA-Lastschriftmandat

Ich/Wir ermächtige/ermächtigen Context XXI – Verein für Kommunikation und Information, Zahlungen meiner/unserer Mitgliedsbeiträge von meinem/unserem Konto mittels SEPA-Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich/weisen wir mein/unser Kreditinstitut an, die von Context XXI – Verein für Kommunikation und Information auf mein/unser Konto gezogenen SEPA–Lastschriften einzulösen. Ich kann/Wir können innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem/unserem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen. Zahlungsart: wiederkehrende Lastschrift (Recurrent)

Diese Seite weiterempfehlen

Werbung