FORVM » Print-Ausgabe » Jahrgänge 1954 - 1967 » Jahrgang 1955

No. 22

FORVM erscheint mit Unterstützung des „Congrés pour la Liberté de la Culture“, einer internationalen Organisation, deren Hauptsitz sich in Paris befindet und in deren Rahmen auch die Zeitschrifien Preuves (französisch), Encounter (englisch) und Cuadernos (spanisch) publiziert werden. Mit andern Organisationen als dem Internationalen „Kongreß für die Freiheit der Kultur“ steht FORVM in keinem Zusammenhang.

Eigentümer, Herausgeber und Verleger: „Schriften zur Zeit“ Ges. m. b. H.
Redaktion: Friedrich Abendroth, Felix Hubalek, Alexander Lernet-Holenia, Friedrich Torberg
Verantwortlicher Redakteur: Alfred Korn
Druck: Brüder Rosenbaum, Wien V.

Die einzelnen Beiträge drücken die Meinung ihrer Autoren aus, nicht unbedingt die des FORVM. Leitartikel und nicht signierte Glossen sind Gemeinschaftsarbeiten von Mitgliedern der Redaktion. Die „Post Scriptum“-Notizen von Friedrich Torberg sind durch „P. S.“ gekennzeichnet.

Beiträge

338

Monatskalender der Weltpolitik

September 1955
339

Glossen zur Zeit

Alfred Mozer
342

Die Saar ist wieder da

344

Instruktionsblatt für die Kaderchefs der Kommunistischen Partei Österreichs

(aus den Protokollen der Weisen von Moskau)
Immanuel Birnbaum
348

Deutsche Ostpolitik, alt und neu

Klaus Dohrn
350

Pietro Nenni, ein Reisender in Vertrauensfragen

Friedrich Abendroth
352

Der Schachtbau zu Babel

Zum Mailänder Kongreß über „Die Zukunft der Freiheit“
Manès Sperber
355

Snobismus 1955

Gerald Stourzh
358

Deutsche Geschichtsschreibung über Österreich

Kritische Bemerkungen zu Ulrich Eichstädts „Von Dollfuß bis Hitler“
Adalbert Stifter
361

Aus Adalbert Stifters Briefen und Kleinen Schriften

(zu seinem 150. Geburtstag am 23. Oktober 1955)
Herbert Zand
362

Das Fest der Hyänen

Aus dem Roman „Der Weg nach Hassi el Emel“
364
Theater

Spielplan, kritische Rückschau

Friedrich Torberg
365

Frohe Wochen, saure Feste

Notizen von einer Theater-Reise nach Berlin und Hamburg
368
Die Burgtheater-Eröffnung von 1888:

„Nicht ohne schwere Bedenken“

(anläßlich der Wiedereröffnung des neu aufgebauten Hauses)
Herbert Mühlbauer
369

Am Beginn des zweiten Jahrzehnts

Ein Rückblick auf die Wiener Theaterjahre 1945-1955
Hanns Winter
371

Zwiespältige Gefühle

Die musikalische September-Bilanz
Helmuth A. Fiechtner
372

Der Komponist Darius Milhaud

Clement Greenberg
374

Abstraktes Amerika

Diese Seite weiterempfehlen

Werbung