FORVM » Print-Ausgabe » Jahrgänge 1968 - 1981 » Jahrgang 1979 » No. 303/304
Othmar Keplinger

legalität = illegalität

aus dem schlußwort vor gericht
„Christus“ Keplinger

was mein verhältnis zur bewegung 2. juni, einer stadtguerillagruppe, deren kampf den geschichtlich legitimen anspruch auf widerstand und befreiung von unterdrückung aktualisiert, bestimmt hat und bestimmt, sind die prinzipien von solidarität, gegenseitiger hilfe, politischer kommunikation, kritik und selbstkritik zwischen denen, die sich entschlossen haben, gegen das bestehende gesellschaftliche herrschaftssystem zu kämpfen, auf welcher ebene auch immer, aus der legalität oder illegalität heraus.

tatsächlich habe ich mich, während ich die bewegung 2. juni praktisch unterstützte, keinen moment lang danach gefragt, welchen paragraphen ich dabei etwa gerade überschreiten könnte.

FORVM des FORVMs

Vorgeschaltete Moderation

Dieses Forum ist moderiert. Ihr Beitrag erscheint erst nach Freischaltung durch einen Administrator der Website.

Wer sind Sie?
Ihr Beitrag

Um einen Absatz einzufügen, lassen Sie einfach eine Zeile frei.

Hyperlink

(Wenn sich Ihr Beitrag auf einen Artikel im Internet oder auf eine Seite mit Zusatzinformationen bezieht, geben Sie hier bitte den Titel der Seite und ihre Adresse bzw. URL an.)

Werbung

Erstveröffentlichung im FORVM:
März
1979
, Seite 13
Autor/inn/en:

Othmar Keplinger:

Lizenz dieses Beitrags:
Copyright

© Copyright liegt beim Autor / bei der Autorin des Artikels

Diese Seite weiterempfehlen

Themen dieses Beitrags

Desiderate der Kritik

Begriffsinventar

Personen