FORVM » AutorInnen

K. S. Karol

Zu Polen gebürtig, in der Sowjetunion zur Schule und Hochschule gegangen, lebt als Journalist in Paris, soweit er nicht auf Reisen ist. Zwischen 1961 und 1968 ausgedehnte Aufenthalte auf Kuba, Gespräche mit Castro und Guevara, 1965 in China. Bücher u. a.: „La Chine de Mao“ (1966), „ Les Guerilleros au pouvoir“ ’ (1970). Mitarbeiter von „Le Monde", „Nouvel Observateur“, „Neues Forum“ („Die Sowjetunion wird immer kapitalistischer“ I und II, NF Dezember 1970 und Jän./Feb. 1971; „Kuba — Zucker mittels Militarisierung“, NF Juni/Juli 1970; „Über Castro“, NF Anf. Sept. 1970).

Beiträge

K. S. Karol

Arbeiterdespoten abgesetzt

Wie die Linksradikalen in Schanghai 1967 fast gesiegt hätten
No. 246
Juni
1974

K. S. Karol

Koalition KP / Christdemokraten?

Von der italienischen „Rotfront“ zur „nationalen Front“
No. 241/242
Januar
1974

K. S. Karol

Kurs auf die Kommunen

Reisebericht aus China
No. 215/I/II
November
1971

K. S. K. besuchte China erstmals 1965. Im Frühjahr 1971 sah er mehr als zwei Monate lang jene Fabriken, Kommunen, Schulen, Universitäten wieder, die er damals besucht hatte, desgleichen die Mandschurei und die Provinz Kiangsi, beide meist verschlossen für Ausländer. Siehe seinen Bericht „Nixon (...)

K. S. Karol

Nixon statt ultralinks

Mao besiegt die „Gruppe vom 16. Mai“
No. 212/I-IV
August
1971

K. S. Karol hatte nun mehr als zwei Monate lang Gelegenheit, jene Fabriken, Kommunen, Schulen, Universitäten wiederzusehen, die er von seiner letzten Chinareise 1965 kannte. Er durfte in den Nordosten (die alte Mandschurei), in die Provinz Kiangsi, die normalerweise ausländischen Besuchern nicht (...)

K. S. Karol

Kapitalistisch parfümierte Sowjetunion

II. Teil des Reiseberichtes
No. 205/206
Januar
1971

K. S. Karol

Die Sowjetunion wird immer kapitalistischer

Reisebericht
No. 204/I/II
Dezember
1970

K. S. Karol

Über Castro

No. 200/201
August
1970

K. S. Karol

Kuba: Zucker mittels Militarisierung

No. 198/II/199
Juli
1970

Diese Seite weiterempfehlen

Werbung