FORVM » AutorInnen

Lew Ginzburg

Beiträge

Lew Ginzburg

Wiener Gruppe — totale Leere ...

No. 184/II
April
1969

Lew Ginzburg, sowjetischer Germanist, als Übersetzer und Essayist sehr bekannt, hat in der literarischen Wochensdarift „Literaturnaja gaseta“ vom 12. Februar dieses Jahres den von Gerhard Rühm berausgegebenen Band „Die Wiener Gruppe“ (Rowohlt, Reinbek 1967) besprochen. Daß dieser Band in einer (...)

Lew Solomonowitsch Ginsburg bei Wikipedia

Lew Solomonowitsch Ginsburg (russisch Лев Соломонович Гинзбург; * 15.jul./ 28. Januar 1907greg. in Mahiljou; † 22. November 1981 in Moskau) war ein russischer Violoncellist und Musikwissenschaftler.

Ginsburg war Absolvent und Aspirant des Moskauer Konservatoriums. Er promovierte über Luigi Boccherinis Einfluss auf die Entwicklung des Violoncello-Spiels. Ab 1936 lehrte er ebenda Violoncello und Interpretation. Zur Interpretation veröffentlichte er zahlreiche Artikel und Abhandlungen.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diese Seite weiterempfehlen

Werbung