FORVM » AutorInnen

Giuliano Scabia

geboren 1935 in Padua, Dr. phil., Dozent an der Universität Bologna, Dramatiker, ist einer der Initiatoren der neuen italienischen Theaterbewegung. 1971 erhielt er den Pirandello-Preis für sein Stück „Commedia armoniosa del cielo e dell’inferno“. Giuliana Scabia zählte zu den engagiertesten Akteuren bei den Dezentralisierungsversuchen des Teatro Stabile di Torino in den Jahren 1969/70.

Beiträge

Ilse Hanl (Übersetzung) • Heidi Pataki (Übersetzung) • Giuliano Scabia

Das große Theater des Pferdes Markus

No. 252
Dezember
1974

Der Stückeschreiber Giuliano Scabia wurde von Franco Basaglia eingeladen, in der psychiatrischen Klinik von Triest mit den Anstalts-Insassen zu arbeiten. Über diese Erfahrung berichtet er hier. Den Text übersetzte Ilse Hanl, das „Lied vom Pferd Markus“ übertrug Heidi (...)

Diese Seite weiterempfehlen

Werbung