Streifzüge » Print-Ausgaben » Jahrgänge 2001 - 2010 » Jahrgang 2010 » Heft 49
Andreas Exner
„... ums Ganze!“-Bündnis (Hg.):

Staat, Weltmarkt und die Herrschaft der falschen Freiheit

Die Broschüre umfasst zwei Teile: eine „Kritik des kapitalistischen Normalvollzugs“ und ein Interview mit zwei Vertreter_innen des „... ums Ganze!“-Bündnisses, 2009 bestehend aus sieben Antifa-Gruppen, zum „Verhältnis von Staatskritik und (anti-)politischer Praxis“. Das Bündnis hat damit eine Staatskritik auf der Höhe der Zeit veröffentlicht. „Unsere Staatskritik ist auch ein Diskussionsangebot an andere Gruppen der radikalen Linken. Wir glauben, ein paar gültige Antworten auf ein paar wiederkehrende theoretische Probleme aufgeschrieben zu haben. Nicht alles ist originell. Und ,endgültig‘ sind unsere Thesen schon deshalb nicht, weil in der Welt von Staat und Kapital nur die wiederkehrenden Krisen feststehen, nicht aber die jeweiligen Strategien, sie zu verwalten“, heißt es im Vorwort.

Der Text ist flott, differenziert und punktgenau. Der Politik wird eine Absage erteilt, der Ansicht, dass der Staat an Bedeutung verliere, ebenso. Konsequent behandelt man den Staat im Kontext der krisenhaften Weltmarktkonkurrenz, die er organisiert und der er zugleich unterliegt. Ausführlich werden die Subjektivierungsformen Nationalismus, Rassismus und Sexismus analysiert. Eine gewisse Leerstelle bildet die ökologische Frage. Während der erste Text vor allem die Formbestimmung „Staat“ entwickelt, widmet sich das Interview dem Verhältnis des Bündnisses zur Theorie. Die Aktivist_ innen verstehen letztere als ein Moment in der Veränderung der Gesellschaft: „... Emanzipation (ist) unmöglich, wenn es nicht gelingt, die gesellschaftliche Reproduktion solidarisch zu organisieren.“ Erfrischend richtig.

„... ums Ganze!“ Bündnis (Hg.): Staat, Weltmarkt und die Herrschaft der falschen Freiheit. Zur Kritik des kapitalistischen Normalvollzugs, 1/3, 2009, 112 Seiten, Printversion: 1 Euro

FORVM des FORVMs

Vorgeschaltete Moderation

Dieses Forum ist moderiert. Ihr Beitrag erscheint erst nach Freischaltung durch einen Administrator der Website.

Wer sind Sie?
Ihr Beitrag

Um einen Absatz einzufügen, lassen Sie einfach eine Zeile frei.

Hyperlink

(Wenn sich Ihr Beitrag auf einen Artikel im Internet oder auf eine Seite mit Zusatzinformationen bezieht, geben Sie hier bitte den Titel der Seite und ihre Adresse bzw. URL an.)

Werbung

Erstveröffentlichung im FORVM:
Juni
2010
, Seite 32
Autor/inn/en:

Andreas Exner:

Geboren 1973. Studium der Ökologie. Gesellschaftskritischer Publizist, u.a. bei social-innovation.org aktiv.

Lizenz dieses Beitrags:
CC by
Diese Seite weiterempfehlen

Themen dieses Beitrags

Begriffsinventar