FORVM » Print-Ausgabe » Jahrgänge 1954 - 1967 » Jahrgang 1967 » No. 164-165

Doderer und die Kritiker

Vor nun schon mehr als einem Jahr beklagte sich Heimito von Doderer im Kreise unserer Mitherausgeber temperamentvoll und dezidiert über den katastrophalen Mangel einer Literaturkritik mit diskutablem Niveau. Als Antwort darauf baten wir ihn, seine Ansichten zum Thema „Literaturkritik“ für uns niederzuschreiben, und so entstand der Beitrag „Das Mark der Kritik“, erschienen in Heft XIII/150-151. Doderers These, daß der Kritiker wichtiger sei als der Autor, schien uns einer Diskussion wert, die dann, wie nicht anders zu erwarten, sehr scharf und polemisch gegen unseren Mitherausgeber ausfiel. Im Dezember desselben Jahres ist Heimito von Doderer gestorben. Aus Respekt vor dem Toten haben wir seinerzeit die Diskussion verschoben. Aus Respekt vor seinem literaturkritischen Engagement und dem seiner Kommentatoren drucken wir sie nun.

FORVM des FORVMs

Vorgeschaltete Moderation

Dieses Forum ist moderiert. Ihr Beitrag erscheint erst nach Freischaltung durch einen Administrator der Website.

Wer sind Sie?
Ihr Beitrag

Um einen Absatz einzufügen, lassen Sie einfach eine Zeile frei.

Hyperlink

(Wenn sich Ihr Beitrag auf einen Artikel im Internet oder auf eine Seite mit Zusatzinformationen bezieht, geben Sie hier bitte den Titel der Seite und ihre Adresse bzw. URL an.)

Werbung

Erstveröffentlichung im FORVM:
August
1967
, Seite 622
Lizenz dieses Beitrags:
Copyright

© Copyright liegt beim Autor / bei der Autorin des Artikels

Diese Seite weiterempfehlen

Themen dieses Beitrags

Begriffsinventar

Personen