FORVM » Print-Ausgabe » Jahrgänge 1968 - 1981 » Jahrgang 1981 » No. 327/328 » Sonne Nr. 2
Günther Nenning

Naturismus

Immer wenn die Menschheit im Eck ist, greift sie in den Fundus und holt sich ein neues Kostüm, und weiter geht die Weltgeschichte — »eyn spiel Gottes« nannte sie kennerisch der im übrigen theaterfeindliche Luther.

Auf dem Programm ist der Naturismus: die Wiederentdeckung der fast schon kaputten Natur: aus dem Fundus geholt werden die Romantiker. Den bisher tiefsten Griff tat — stecken wir uns das Federl getrost auf den Hut, »nur Lumpe sind bescheiden« (Goethe) — SONNE Nr. 1 (Gertraud Fädler: Wenn die Gestirne wieder ...; Dieselbe: O lieblicher Wahnsinn .../Fragmente über Romantik als Erinnerung an Natur, Dicht- und Lebenskunst).

Nach einigem Herumtasten, in den Nrn. 00 und 0, hat die SONNE ihr Feld gefunden, das sie uns künftig zu bestrahlen gedenkt.

Im Juni dieses Jahres, am 2., 3. und 4., findet zu den Wiener Festwochen im Z-Club, Siebensterngasse, ein Symposium statt mit Peter Brückner, Gisela Dischner, Tilo Medek, Günther Nenning, Herman Piwitt: »Kommt die Romantik wieder?«

No na. Sie kommt. Wie schön.

Spiritus rector ist Doktor der Philosophie Josef Haslinger, Jahrgang 1955, Bauernkind, zweites von sechs, aus dem Waldviertel, kritischer Romantizist, Autor (»Der Konviktskaktus«, Verlag Autoren Edition 1981), Literar- und Geistesgeschichtler (»Die Aesthetik des Novalis«, Dissertation, Wien 1979, demnächst umgearbeitet als Buch im Athenäum-Verlag).

In diesem Heft der SONNE von mir mit einiger Willkür herausgeholte Auszüge aus dem Kapitel »Der Naturbegriff«.

FORVM des FORVMs

Vorgeschaltete Moderation

Dieses Forum ist moderiert. Ihr Beitrag erscheint erst nach Freischaltung durch einen Administrator der Website.

Wer sind Sie?
Ihr Beitrag

Um einen Absatz einzufügen, lassen Sie einfach eine Zeile frei.

Hyperlink

(Wenn sich Ihr Beitrag auf einen Artikel im Internet oder auf eine Seite mit Zusatzinformationen bezieht, geben Sie hier bitte den Titel der Seite und ihre Adresse bzw. URL an.)

Werbung

Erstveröffentlichung im FORVM:
März
1981
, Seite 0
Autor/inn/en:

Günther Nenning:

Geboren 1921 in Wien, gestorben 2006 in Waidring. Studierte Sprachwissenschaften und Religionswissenschaften in Graz. Ab 1958 Mitherausgeber des FORVM, von 1965 bis 1986 dessen Herausgeber bzw. Chefredakteur. Betätigte sich als Kolumnist zahlreicher Tages- und Wochenzeitungen sowie als Moderator der ORF-Diskussionsreihe Club 2.

Lizenz dieses Beitrags:
Copyright

© Copyright liegt beim Autor / bei der Autorin des Artikels

Diese Seite weiterempfehlen

Themen dieses Beitrags

Begriffsinventar