FORVM » AutorInnen

Klaus Pitter

Studierte Grafik an der Universität für angewandte Kunst in Wien. Satirische Zeichnungen u.a. in Pardon, Trend und Konsument. Autor von Cartoon- und Comicbüchern und Illustrator von Schul-, Humor- und Sachbüchern. Preise bei internationalen Cartoon-Wettbewerben.

Im WWW

Beiträge

Peter Braunsteiner • Klaus Pitter • Gholamhossein Saedi

„... ollas zaumschiassn!“

März
1975

Klaus Pitter

Captain Friedmann’s Schädelgelb

Dezember
1974

Tom Grillparzer • Klaus Pitter

Die Schulen sind schuld!

September
1974

Klaus Pitter

Mords Verkehr

Dezember
1973

Klaus Pitter

Sauberkeit ist Pflicht

Dezember
1973

Klaus Pitter

Endlich

November
1973

Klaus Pitter

So retten wir unseren Fußball

November
1973

Klaus Pitter

Sozialpartnerschaft

November
1973

Klaus Pitter

Trautes Heim Glück allein

November
1973

Klaus Pitter

Österreich muß sauber werden

November
1972

Klaus Pitter

Unsere Gute-Nacht-Sendung

September
1972

Klaus Pitter

Sex is Fun

März
1972

Klaus Pitter

Kinder sind zum Spielen da

Januar
1972

Klaus Pitter

Erziehung

November
1971

Beiträge zu Klaus Pitter

Günther Nenning

Menschenfresser Pitter

Dezember
1976

Als Klaus Pitter bei uns in der Redaktion auftauchte, in den sechziger Jahren, war er ein sehr stiller, sehr junger Mann, frisch von der Akademie, mit einem blonden Heiligenschein komplett rund ums Gesicht, oben aus Haar, unten aus Bart. In den Diskussionen in diesen studentenbewegten Jahren, (...)

Klaus Pitter bei Wikipedia

Klaus Pitter (* 1947 in Timelkam, Oberösterreich) ist ein österreichischer Cartoonist und Illustrator.

Klaus Pitter wuchs als Sohn des örtlichen Schuldirektors in Timelkam, in dessen Schule er geboren wurde, später in Seewalchen am Attersee, auf. Er studierte von 1968 bis 1972 Grafik in der Meisterklasse von Prof. Herbert an der Universität für angewandte Kunst und lebt seither in Wien.

Pitter arbeitet als freischaffender Cartoonist und Illustrator und veröffentlichte u. a. in den Zeitschriften Konsument, Trend, NEUES FORVM (unter Leitung von Günther Nenning), kraut&rüben, dem Österreichischen Literaturforum, der Schweizer B-Post sowie den Zeitungen Kurier und Wirtschaftsblatt.

Daneben gestaltete er Jahre lang die österreichische Kinderzeitschrift Wunderwelt, illustrierte zahlreiche Schul- und Sachbücher, die Kinderbuch-Reihe Umweltspürnasen, etliche Bücher der Reihe rororo-tomate, sowie eine Kinder-Fernseh-Reihe für den ORF. Neben Büchern veröffentlicht er außerdem in unregelmäßigen Abständen die Zeitschrift „Kartoonfabrik“, für die er verantwortlich zeichnet.

Veröffentlichungen eigener Werke

[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
  • Seid friedlich und wehret euch (Krüger, S. Fischer Verlag GmbH)
  • Nervensegen (rororo 5479)
  • Kindersägen (rororo 5834)
  • Ich hab dich liiiieb! (rororo 12461)
  • Müsli sucht Heidelbeere (rororo)
  • Notstände
  • Salat oder Leben
  • Schnell-Bibel (gemeinsam mit Michael Korth/Eichborn)
  • Ich schnurre heute nicht! (rororo 12853)

Diese Seite weiterempfehlen

Werbung