Zeitschriften » Streifzüge » Print-Ausgaben » Jahrgänge 1996 - 2000 » Jahrgang 1996 » Heft 1/1996

Wozu Streifzüge?

Streifzüge benennen sich unsere ab jetzt unregelmäßig erschei­nenden Informationsblätter. Streifzüge sind keine Zeitschrift mit einem ausgefeilten Konzept, sie wollen vielmehr in loser Folge unterschiedlichste Themen in kritischer Form analytisch abhan­deln. Streifzüge wollen auf den verschiedensten Gebieten in die Debatte eingreifen bzw. diese anzetteln.

Gleichzeitig haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, die spärli­chen inhaltlichen und strategischen Debatten im „Linken Dialog“ und darüberhinaus kritisch aufzuarbeiten und zu kommentieren. Im Heftinneren findet sich daher unsere zweite (und sicher nicht letzte) Erklärung.

Die Streifzüge sind Produkte des Kritischen Kreises, der gegen­wärtig als Personengruppe existiert und bereits seit einigen Mona­ten regelmäßige Diskussionsabende und Arbeitstreffen durchführt. Der Kritische Kreis wird sich in den nächsten Wochen als Verein konstituieren. Einstweilen übernimmt dankenswerter Weise der Verein Context die Medieninhaberschaft und Produktion der Streifzüge sowie die Abwicklung des Zahlungsverkehrs — also auf der Eingangsseite der (hoffentlich reichlichen) Spendenzahlungen und auf der Ausgangsseite etwa der Kosten für Druck und Versand der Streifzüge und der bescheidenen aber doch bereits anfallen­den sonstigen Spesen. All das wird nach geglückter Vereinsgrün­dung vom Kritischen Kreis selbst übernommen werden.
In der nächsten Nummer werden wir unseren Verein und unsere Vorhaben genauer vorstellen.

Auch wenn die Streifzüge gratis zugestellt werden, kosten Streifzüge Geld. Um finanzielle Unterstützung wird daher selbst­verständlich wie aufdringlich gebeten. Zurückhaltung hilft uns da wenig. Nur Spenden garantieren eine regelmäßige Aus- und Zusen­dung. Der Erlagschein bittet also um Erfüllung. Herzlichen Dank.

FORVM des FORVMs

Vorgeschaltete Moderation

Dieses Forum ist moderiert. Ihr Beitrag erscheint erst nach Freischaltung durch einen Administrator der Website.

Wer sind Sie?
Ihr Beitrag

Um einen Absatz einzufügen, lassen Sie einfach eine Zeile frei.

Hyperlink

(Wenn sich Ihr Beitrag auf einen Artikel im Internet oder auf eine Seite mit Zusatzinformationen bezieht, geben Sie hier bitte den Titel der Seite und ihre Adresse bzw. URL an.)

FORVM unterstützen

Die Digitalisierung des FORVM und der Betrieb dieser Website ist ein Projekt von Context XXI. Im Rahmen von Context XXI sind bereits 5780 Beiträge veröffentlicht. 9879 Beiträge warten derzeit darauf, der Texterkennung zugeführt und verfügbar gemacht zu werden. Context XXI kann Euch in den kommenden Jahren noch Vieles bieten. Das kann zu unser aller Lebzeiten und dauerhaft nur mit Eurer Unterstützung gelingen. Ganz so wie unsere alternativen Zeitschriften auf Abos angewiesen waren und sind, so ist dieses Projekt auf regelmäßige Beiträge von Euch Lesenden und Nutzenden angewiesen — hier heißen sie halt fördernde Mitgliedschaften:

Persönliche Daten

bzw. zweites Namensfeld bei juristischen Personen

z.B. "p.A. Kommune 1"

einschließlich Hausnummer und ggf. Wohnungsnummer

Mitgliedschaft

Ich trete hiemit dem Verein Context XXI - Verein für Kommunikation und Information als förderndes Mitglied in der gewählten Beitragsgruppe bei. Ich kann meine Beitragsgruppe jederzeit ändern.

SEPA-Lastschriftmandat

Ich/Wir ermächtige/ermächtigen Context XXI – Verein für Kommunikation und Information, Zahlungen meiner/unserer Mitgliedsbeiträge von meinem/unserem Konto mittels SEPA-Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich/weisen wir mein/unser Kreditinstitut an, die von Context XXI – Verein für Kommunikation und Information auf mein/unser Konto gezogenen SEPA–Lastschriften einzulösen. Ich kann/Wir können innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem/unserem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen. Zahlungsart: wiederkehrende Lastschrift (Recurrent)

Werbung

Erstveröffentlichung im FORVM:
März
1996
Heft 1/1996, Seite 16
Lizenz dieses Beitrags:
Gemeinfrei
Diese Seite weiterempfehlen