FORVM » Print-Ausgabe » Jahrgänge 1982 - 1995 » Jahrgang 1984 » No. 366
Peter Handke

Wildwuchs

Es ist etwas Seltsames, wieviele Menschen heutzutage ihre eigene Kindheit verraten. Sehen sie unseren Gewerkschaftspräsidenten (um ein aktuelles Thema anzusprechen): Diese Au von Hainburg, sagt dieser Mann, dies sei kein Wald, sondern das sei ein Wildwuchs!

Also da hab ich gedacht, dieser Mann muß doch auch einmal ein Kind gewesen sein. Was haben die Kinder mit dem sogenannten Wildwuchs alles anfangen können. Die Erwachsenen — die sehen dann nur noch Wildwuchs, wo früher die Kinder ihre kleinen Schlüpfe, ihre Lianen, ihre Bauten, ihr Unterholz hatten — die Kinder haben in dem sogenannten Wildwuchs tausenderlei Orte gesehen.

Und nun kommt ein Mann daher, ein Mann des Nutzens, und sagt, das ist kein Wald, das ist Wildwuchs! Wenn wir den Auwald wegreißen, werden wir das begrünen und neu pflanzen, dann wird jeder Stamm stehen, und das wird erst der Wald sein. Sowas nenn ich den Verrat eines Menschen an seinem eigenen Kindsein.

Peter Handke im „Jour fixe“ am 17. Mai 1984, FS 2

FORVM des FORVMs

Vorgeschaltete Moderation

Dieses Forum ist moderiert. Ihr Beitrag erscheint erst nach Freischaltung durch einen Administrator der Website.

Wer sind Sie?
Ihr Beitrag

Um einen Absatz einzufügen, lassen Sie einfach eine Zeile frei.

Hyperlink

(Wenn sich Ihr Beitrag auf einen Artikel im Internet oder auf eine Seite mit Zusatzinformationen bezieht, geben Sie hier bitte den Titel der Seite und ihre Adresse bzw. URL an.)

Werbung

Erstveröffentlichung im FORVM:
Juni
1984
Autor/inn/en:

Peter Handke:

Geboren 1942 in Kärnten, vielfach ausgezeichneter Schriftsteller und einer der bekanntesten zeitgenössischen österreichischen Autoren. Er begann ein Jus-Studium in Graz, welches er nach Veröffentlichung seines ersten Romans „Die Hornisse“ (1966) abbrach. Seitdem arbeitete er als freier Autor in Österreich und Frankreich.

Lizenz dieses Beitrags:
Copyright

© Copyright liegt beim Autor / bei der Autorin des Artikels

Diese Seite weiterempfehlen