Zeitschriften » Internationale Situationniste » Numéro 11
Pierre Gallissaires (Übersetzung) • Hanna Mittelstädt (Übersetzung) • Situationistische Internationale

Über zwei Bücher der situationistischen Theorie

Auf den in S.I. Nr.10 veröffentlichten Brief des Verlags Gallimard hat Raoul Vaneigem einfach geantwortet, der beste Ausdruck seiner „Projekte“ und der „Stimmung“, in der er sein Handbuch der Lebenskunst zum Gebrauch für die jungen Generationen geschrieben habe, sei in der Zeitschrift S.I. zu finden. Der Verlag schickte ihm sofort das Manuskript zurück, indem er sein endgültiges Urteil noch einmal durch die beiden, von ihm schon früher geäußerten Bedenkensgründe rechtfertigte — und zwar „Wiederholungen“ und die „künstliche Teilung“ in zwei Teile. Nach einigen Wochen fasste jedoch der Verlag Gallimard aus für uns immer noch obskuren Gründen einen ganz entgegengesetzten Beschluss: er bat um dasselbe Manuskript und bot Raoul Vaneigem an, sofort einen Vertrag zu schließen. Seitdem der Vertrag abgeschlossen wurde, ist schon ein Jahr verstrichen, ohne dass das Buch herausgekommen ist; es soll die Rede davon sein, es erst Anfang 1968 zu veröffentlichen. Diese verwaltungsmäßige Schwerfälligkeit nimmt es auf die leichte Schulter, hinter der beschleunigten Entwicklung dieser neuen Probleme in immer umfangreicheren Kreisen zurückzubleiben.

Durch die vorhergehende Erfahrung belehrt, hat Debord Die Gesellschaft des Spektakels, die er erst viel später fertig gestellt hatte, zunächst dem Verlag Buchet-Chastel angeboten. Dieser Verlag, der mit diesen Fragen besser vertraut ist, will das Buch in kürzester Frist — im November — herausbringen.

FORVM des FORVMs

Vorgeschaltete Moderation

Dieses Forum ist moderiert. Ihr Beitrag erscheint erst nach Freischaltung durch einen Administrator der Website.

Wer sind Sie?
Ihr Beitrag

Um einen Absatz einzufügen, lassen Sie einfach eine Zeile frei.

Hyperlink

(Wenn sich Ihr Beitrag auf einen Artikel im Internet oder auf eine Seite mit Zusatzinformationen bezieht, geben Sie hier bitte den Titel der Seite und ihre Adresse bzw. URL an.)

FORVM unterstützen

Die Digitalisierung des FORVM und der Betrieb dieser Website ist ein Projekt von Context XXI. Im Rahmen von Context XXI sind bereits 5779 Beiträge veröffentlicht. 9879 Beiträge warten derzeit darauf, der Texterkennung zugeführt und verfügbar gemacht zu werden. Context XXI kann Euch in den kommenden Jahren noch Vieles bieten. Das kann zu unser aller Lebzeiten und dauerhaft nur mit Eurer Unterstützung gelingen. Ganz so wie unsere alternativen Zeitschriften auf Abos angewiesen waren und sind, so ist dieses Projekt auf regelmäßige Beiträge von Euch Lesenden und Nutzenden angewiesen — hier heißen sie halt fördernde Mitgliedschaften:

Persönliche Daten

bzw. zweites Namensfeld bei juristischen Personen

z.B. "p.A. Kommune 1"

einschließlich Hausnummer und ggf. Wohnungsnummer

Mitgliedschaft

Ich trete hiemit dem Verein Context XXI - Verein für Kommunikation und Information als förderndes Mitglied in der gewählten Beitragsgruppe bei. Ich kann meine Beitragsgruppe jederzeit ändern.

SEPA-Lastschriftmandat

Ich/Wir ermächtige/ermächtigen Context XXI – Verein für Kommunikation und Information, Zahlungen meiner/unserer Mitgliedsbeiträge von meinem/unserem Konto mittels SEPA-Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich/weisen wir mein/unser Kreditinstitut an, die von Context XXI – Verein für Kommunikation und Information auf mein/unser Konto gezogenen SEPA–Lastschriften einzulösen. Ich kann/Wir können innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem/unserem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen. Zahlungsart: wiederkehrende Lastschrift (Recurrent)

Werbung

Erstveröffentlichung im FORVM:
Januar
1977
Numéro 11, Seite 63
Autor/inn/en:

Pierre Gallissaires:

Geboren 1932 in Talence (Gironde). Übersetzer und Mitgründer der Edition Nautilus in Hamburg.

Hanna Mittelstädt:

Geboren 1951 in Hamburg. Autorin und Übersetzerin, Mitgründerin der Edition Nautilus in Hamburg.

Situationistische Internationale: Situationistisch / Situationist: All das, was sich auf die Theorie oder auf die praktische Tätigkeit von Situationen bezieht. Derjenige, der sich damit beschäftigt, Situationen zu konstruieren. Mitglied der situationistischen Internationale.
Situationismus: Sinnloses Wort, missbräuchlich durch Ableitung des vorigen gebildet. Einen Situationismus gibt es nicht — was eine Doktrin zur Interpretation der vorhandenen Tatsachen bedeuten würde. Selbstverständlich haben sich die Anti-Situationisten den Begriff „Situationismus“ ausgedacht.

Lizenz dieses Beitrags:
Gemeinfrei
Diese Seite weiterempfehlen