Zeitschriften » Context XXI » Print » Jahrgang 2005 » Heft 1-2/2005
Fuad Jaber

Historische Schritte auf dem Weg der Befreiung

Positive Entwicklungen existieren im befreiten Irak ebenso wie der tägliche Terror.

In der Zeit des Umbruchs im Irak sind auch positive Perspektiven auszumachen und Verbesserungen zu erkennen. Neben der alltäglichen Terrorgewalt und den Todesopfern sollte dieser Entwicklung mehr Auf­merksamkeit geschenkt werden.

Was das Ende des tyrannischen Saddam-Regimes den IrakerInnen bedeutete, ließ sich schon am ersten Tag erkennen, als an vielen Plätzen die Denkmäler niedergerissen wurden, die Symbol für eine blutige Dik­tatur waren. Der Sturz der verbrecherischen Gefolgs­leute Saddams, seines mörderischen Machtapparates und der Geheimdienste stellt einen ersten histori­schen Schritt auf dem richtigen Weg dar. In verschiedenen friedlichen For­men wurde diese Freude in spontanen und organisierten Demonstrati­onen ausgedrückt und mit Festen ausgelassen ge­feiert.

Diese erfreuliche Zeit, die Befreiung, haben die Irakerin­nen nicht vergessen. Seit
dem hat der Irak viel erlebt. Eine historische Zeit, denn zum ersten Mal war man im Irak absolut frei und konnte ohne Angst vor einer Diktatur leben.

Verbesserungen

Im Gegensatz zur Zeit unter dem ba’thistischen Re­gime haben nun die Massenmedien absolute Freiheit. Die Zahl der Zeitungen und Zeitschriften ist mittlerweile auf 150 gestiegen. Es gibt mehrere unabhängige Femsehstationen. In dieser Medienlandschaft ist nun die freie Meinungsäußerung unter irakischen Bürger­innen möglich.

Zum ersten Mal wurden eine provisorische Regie­rung und eine Parlament gegründet, in denen alle Nationalitäten und ethnischen Minderheiten des Irak vertreten sind und Mitsprache haben. Im Kampf ge­gen den Terror haben diese Institutionen auch Erfolge erreicht, denn der Aufbau einer demokratischen At­mosphäre ist eine wichtige Errungenschaft, ebenso wie die Wiedereingliederung des Irak in die arabische und internationale Gemeinschaft.

Wahlen

Das Wahlergebnis ist in meinen Augen ein absolu­ter Erfolg. Es ist ein weiterer Schritt auf dem Weg zur Demokratie, ein Weg auf dem die Rechte und Ansprü­che aller ethnischen und religiösen Gruppen Platz ha­ben und eingelöst werden. Es ist ein Triumph für die Irakerinnen und eine Niederlage für die Terroristen und alle reaktionären Nachbarstaaten des Irak.

FORVM des FORVMs

Vorgeschaltete Moderation

Dieses Forum ist moderiert. Ihr Beitrag erscheint erst nach Freischaltung durch einen Administrator der Website.

Wer sind Sie?
Ihr Beitrag

Um einen Absatz einzufügen, lassen Sie einfach eine Zeile frei.

Hyperlink

(Wenn sich Ihr Beitrag auf einen Artikel im Internet oder auf eine Seite mit Zusatzinformationen bezieht, geben Sie hier bitte den Titel der Seite und ihre Adresse bzw. URL an.)

FORVM unterstützen

Die Digitalisierung des FORVM und der Betrieb dieser Website ist ein Projekt von Context XXI. Im Rahmen von Context XXI sind bereits 5780 Beiträge veröffentlicht. 9879 Beiträge warten derzeit darauf, der Texterkennung zugeführt und verfügbar gemacht zu werden. Context XXI kann Euch in den kommenden Jahren noch Vieles bieten. Das kann zu unser aller Lebzeiten und dauerhaft nur mit Eurer Unterstützung gelingen. Ganz so wie unsere alternativen Zeitschriften auf Abos angewiesen waren und sind, so ist dieses Projekt auf regelmäßige Beiträge von Euch Lesenden und Nutzenden angewiesen — hier heißen sie halt fördernde Mitgliedschaften:

Persönliche Daten

bzw. zweites Namensfeld bei juristischen Personen

z.B. "p.A. Kommune 1"

einschließlich Hausnummer und ggf. Wohnungsnummer

Mitgliedschaft

Ich trete hiemit dem Verein Context XXI - Verein für Kommunikation und Information als förderndes Mitglied in der gewählten Beitragsgruppe bei. Ich kann meine Beitragsgruppe jederzeit ändern.

SEPA-Lastschriftmandat

Ich/Wir ermächtige/ermächtigen Context XXI – Verein für Kommunikation und Information, Zahlungen meiner/unserer Mitgliedsbeiträge von meinem/unserem Konto mittels SEPA-Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich/weisen wir mein/unser Kreditinstitut an, die von Context XXI – Verein für Kommunikation und Information auf mein/unser Konto gezogenen SEPA–Lastschriften einzulösen. Ich kann/Wir können innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem/unserem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen. Zahlungsart: wiederkehrende Lastschrift (Recurrent)

Werbung

Erstveröffentlichung im FORVM:
Mai
2005
Heft 1-2/2005, Seite 35
Autor/inn/en:

Fuad Jaber: Vertreter der Kommunistischen Partei Kurdistan/Irak, lebt seit 1979 in Wien.

Lizenz dieses Beitrags:
Copyright

© Copyright liegt beim Autor / bei der Autorin des Artikels

Diese Seite weiterempfehlen