Zeitschriften » Grundrisse » Jahrgang 2011 » Nummer 38
Grundrisse

Editorial

Liebe Leserinnen und Leser,

Fertig ist er, der zweite Teil unseres Schwerpunktes zu Geschlechterverhältnissen und gesellschaftlicher Arbeitsteilung. Lisa Haller und Silke Chorus gehen regulationstheoretisch bewaffnet auf die Suche nach einer feministischen Kritik der politischen Ökonomie, die Frauen der Precarias a la deriva aus Madrid stellen sich unter anderem die Frage „Was ist ein Streik?“ und zeichnen ihre methodischen Zugänge ebenso wie die Praxis des Derive, ihre Form der militanten Untersuchung gegenwärtiger Arbeits- und Lebensverhältnisse nach. Der Text von Luzenir Caixeta wiederum ist gleichermaßen Darstellung der und Reflexion über die Aktivitäten der autonomen Linzer Migrantinnenorganisation maiz. Abgerundet wird der Schwerpunkt ganz am Ende des Hefts mit einer Buchbesprechung von Minimol zu „Aufbruch der zweiten Generation“, in dem die Neuzusammensetzung der chinesischen ArbeiterInnenklasse anhand von Wanderarbeiterinnen analysiert wird.

Im Anschluss an dieses Editorial findet ihr unseren Call for papers für die nächste Nummer – es geht um Wissenschaftskritik –, ein Interview von Martin Glasenapp mit dem libanesischen Marxisten Fawwas Traboulsi über die jüngsten Aufstände im arabischen Raum und die Perspektiven der Linken sowie Leo Kühbergers operaistisch inspirierte Analyse sowohl der Veränderung der Klassenzusammensetzung als auch der (Schwäche der) Widerstandsbewegung, die sich gegenwärtig in der Steiermark gegen den radikalen Sozialabbau der rosa-schwarzen Landesregierung richtet.

Außerhalb des Schwerpunkts setzt sich Peter Birke auf seiner „Reise durchs Immaterielle“ mit Hardt / Negris „Common Wealth“ auseinander; Roland Atzmüller erforscht die Neuzusammensetzung des Arbeitsvermögens im Postfordismus entlang der Achsen von Pädagogisierung, workfare und neuen Managementtechniken. Andreas Exner versucht sich in „Kämpfe um Land“ der Beantwortung der Frage zu nähern, ob Woodstock nicht vielleicht doch in Ägypten liegt und wie wir ohne Auto dort hinkommen. Nein, auch nicht mit dem Flugzeug, soviel sei verraten … Unser Redakteur Robert Foltin nimmt sich abschließend gleich dreier Neuerscheinungen aus dem anarchistischen Spektrum an, zunächst weltweit, dann in den USA und schließlich Hier und Jetzt.

Wenngleich auch das Urteil noch nicht rechtskräftig ist, freuen wir uns natürlich über die Freisprüche in allen Punkten im Prozess gegen 13 TierrechtsaktivistInnen. In diesem Sinne möchten wir noch zum Schluss noch auf ein Anfang Juni in der neuen Edition „kritik & utopie“ im Wiener mandelbaum verlag erscheinendes Buch hinweisen: „§278a – Gemeint sind wir alle!“ Details im Kasten. Ach ja: Die nächsten fünf neuen 2-Jahres-AbonnenInnen dürfen sich bereits jetzt drüber freuen!

Einen heißen Sommer wünscht

Eure grundrisse-redaktion

FORVM des FORVMs

Vorgeschaltete Moderation

Dieses Forum ist moderiert. Ihr Beitrag erscheint erst nach Freischaltung durch einen Administrator der Website.

Wer sind Sie?
Ihr Beitrag

Um einen Absatz einzufügen, lassen Sie einfach eine Zeile frei.

Hyperlink

(Wenn sich Ihr Beitrag auf einen Artikel im Internet oder auf eine Seite mit Zusatzinformationen bezieht, geben Sie hier bitte den Titel der Seite und ihre Adresse bzw. URL an.)

FORVM unterstützen

Die Digitalisierung des FORVM und der Betrieb dieser Website ist ein Projekt von Context XXI. Im Rahmen von Context XXI sind bereits 5780 Beiträge veröffentlicht. 9879 Beiträge warten derzeit darauf, der Texterkennung zugeführt und verfügbar gemacht zu werden. Context XXI kann Euch in den kommenden Jahren noch Vieles bieten. Das kann zu unser aller Lebzeiten und dauerhaft nur mit Eurer Unterstützung gelingen. Ganz so wie unsere alternativen Zeitschriften auf Abos angewiesen waren und sind, so ist dieses Projekt auf regelmäßige Beiträge von Euch Lesenden und Nutzenden angewiesen — hier heißen sie halt fördernde Mitgliedschaften:

Persönliche Daten

bzw. zweites Namensfeld bei juristischen Personen

z.B. "p.A. Kommune 1"

einschließlich Hausnummer und ggf. Wohnungsnummer

Mitgliedschaft

Ich trete hiemit dem Verein Context XXI - Verein für Kommunikation und Information als förderndes Mitglied in der gewählten Beitragsgruppe bei. Ich kann meine Beitragsgruppe jederzeit ändern.

SEPA-Lastschriftmandat

Ich/Wir ermächtige/ermächtigen Context XXI – Verein für Kommunikation und Information, Zahlungen meiner/unserer Mitgliedsbeiträge von meinem/unserem Konto mittels SEPA-Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich/weisen wir mein/unser Kreditinstitut an, die von Context XXI – Verein für Kommunikation und Information auf mein/unser Konto gezogenen SEPA–Lastschriften einzulösen. Ich kann/Wir können innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem/unserem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen. Zahlungsart: wiederkehrende Lastschrift (Recurrent)

Werbung

Erstveröffentlichung im FORVM:
Mai
2011
Nummer 38, Seite 3
Autor/inn/en:

Grundrisse:

Lizenz dieses Beitrags:
Copyright

© Copyright liegt beim Autor / bei der Autorin des Artikels

Diese Seite weiterempfehlen