Zeitschriften » radiX » Nummer 2

Editorial

Mit dieser radiX haltet ihr die zweite Nummer der Zeitschrift der ökologischen Linken in der Hand. Wie schon seit Monaten geplant, haben wir dieser Nummer einen Schwerpunkt um die Themenbereiche Feminismen und Geschlechterverhältnisse gegeben.

Die sich Überschlagenden politischen Ereignisse machen aber notwendig, nicht nur einige andere Artikel zu aktuel­len Themen zu veröffentlichen, sondern beinahe schon einen zweiten Schwerpunkt zum Krieg in Jugoslawien und den Reaktionen der Grünen und der Linken dem ersten Schwerpunkt hinzuzufügen, über den Konflikt selbst wol­len wir dabei keine (alternative) Kriegsberichterstattung schreiben, sondern primär selbst Stellung beziehen, sowie eine nähere Betrachtung der nationalistischen und kriegstreiberischen Politik verschiedenster Gruppen in Österreich und der EU versuchen. Für Hintergründe über den Konflikt empfehlen wir v.a. Artikel der jüngsten Ausgabe der ZOOM — der Zeitschrift der ARGE für Wehrdienstverweigerung und Gewaltfreiheit (Schotteng. 3a/1/4/59, 1010 Wien) — sowie die jeweils aktuellen Ausgaben der Jungle World oder des Konkret. Auch in der Zeitschrift der SOAL (4. Internationale) „die Linke“ finden sich teilweise sehr interessante Artikel, „friedolins befreiung“ — die Zeitschrift der Grazer Arge Kriegsdienstverweigerung und Gewaltfreiheit (Rechbauerstr. 12, 8010 Graz) hat eine eigene Sondernummer „Stoppt den Krieg!“ veröffentlicht.

Daneben wollen wir auf den aktuellen Konflikt in Kurdistan/Türkei eingehen, der ob des Jugoslawien-Krieges fast völlig aus den bürgerlichen Medien verdrängt wurde.

Die Ermordung des bereits zweiten Afrikaners durch österreichische Polizisten in diesem Jahr bildet einen weiteren traurigen Anlaß einmal mehr auf den Rassismus in Staat und Gesellschaft hinzuweisen. Und natürlich rundet eine Reihe kürzerer Artikel über Öko-Themen, Kurzmeldungen, ... die Zeitschrift ab.

Was uns selbst betrifft, hoffen wir in Kürze auch über eine Homepage zu verfügen, in der ihr auch Artikel der radiX nachlesen könnt. Die Homepage-Adresse wird lauten: http://home.reflex.at/~Oekologische.Linke
Brieflich sind wir seit einiger Zeit über unser Postfach erreichbar: Postfach 28, 1153 Wien

Finanziell stehen wir leider extrem schlecht da! Wir müs­sen unsere Zeitschrift selbst finanzieren, was unsere Mittel vor allem deshalb total übersteigt, da der Großteil unserer AktivistInnen aus SchülerInnen und StudentInnen besteht die kein eigenes Einkommen haben. Wenn ihr also irgend ein Geld habt, das ihr uns zur weiteren Veröffentlichung dieser Zeitschrift spenden könnt wäre dies für uns eine gewaltige Erleichterung: Schickt solches einfach in einem Brief an unser Postfach. Selbiges gilt für Abos, für die ihr uns mindestens öS 100,— für 4 Ausgaben schicken müßt, ein Betrag der für uns nicht kosten­deckend ist!

Nun aber genug des Jammerns. Lest und spendet fleißig!

Eure radiX-Redaktion

FORVM des FORVMs

Vorgeschaltete Moderation

Dieses Forum ist moderiert. Ihr Beitrag erscheint erst nach Freischaltung durch einen Administrator der Website.

Wer sind Sie?
Ihr Beitrag

Um einen Absatz einzufügen, lassen Sie einfach eine Zeile frei.

Hyperlink

(Wenn sich Ihr Beitrag auf einen Artikel im Internet oder auf eine Seite mit Zusatzinformationen bezieht, geben Sie hier bitte den Titel der Seite und ihre Adresse bzw. URL an.)

FORVM unterstützen

Die Digitalisierung des FORVM und der Betrieb dieser Website ist ein Projekt von Context XXI. Im Rahmen von Context XXI sind bereits 5513 Beiträge veröffentlicht. 10098 Beiträge warten derzeit darauf, der Texterkennung zugeführt und verfügbar gemacht zu werden. Context XXI kann Euch in den kommenden Jahren noch Vieles bieten. Das kann zu unser aller Lebzeiten und dauerhaft nur mit Eurer Unterstützung gelingen. Ganz so wie unsere alternativen Zeitschriften auf Abos angewiesen waren und sind, so ist dieses Projekt auf regelmäßige Beiträge von Euch Lesenden und Nutzenden angewiesen — hier heißen sie halt fördernde Mitgliedschaften:

Persönliche Daten

bzw. zweites Namensfeld bei juristischen Personen

z.B. "p.A. Kommune 1"

einschließlich Hausnummer und ggf. Wohnungsnummer

Mitgliedschaft

Ich trete hiemit dem Verein Context XXI - Verein für Kommunikation und Information als förderndes Mitglied in der gewählten Beitragsgruppe bei. Ich kann meine Beitragsgruppe jederzeit ändern.

SEPA-Lastschriftmandat

Ich/Wir ermächtige/ermächtigen Context XXI – Verein für Kommunikation und Information, Zahlungen meiner/unserer Mitgliedsbeiträge von meinem/unserem Konto mittels SEPA-Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich/weisen wir mein/unser Kreditinstitut an, die von Context XXI – Verein für Kommunikation und Information auf mein/unser Konto gezogenen SEPA–Lastschriften einzulösen. Ich kann/Wir können innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem/unserem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen. Zahlungsart: wiederkehrende Lastschrift (Recurrent)

Werbung

Erstveröffentlichung im FORVM:
Juni
1999
Nummer 2, Seite 2
Lizenz dieses Beitrags:
Copyright

© Copyright liegt beim Autor / bei der Autorin des Artikels

Diese Seite weiterempfehlen