Grundrisse » Jahrgang 2007

Nummer 22

Medieninhaberin: Partei „grundrisse“
Herausgeberin: Redaktion „grundrisse“ (Wolfgang Bacher, Dieter A. Behr, Martin Birkner, Bernhard Dorfer, Robert Foltin, Daniel Fuchs, Käthe Knittler, Birgit Mennel, Minimol, Franz Naetar, Paul Pop, Karl Reitter, Andrea Salzmann, Klaus Zoister)
Grafikkonzept: Harald Mahrer
Layout: Karl Reitter
Umschlag: Andrea Salzmann
Erscheinungsort: Wien
Herstellerin: Digidruck, 1030 Wien
Offenlegung: Die Partei „grundrisse“ ist zu 100% Eigentümerin der Zeitschrift „grundrisse“. Grundlegende Richtung: Förderung gesellschaftskritischer Diskussionen und Debatten
Der Inhalt der „grundrisse“ steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.

Beitræge

Grundrisse
3

Editorial

Thomas Seibert
5

Neue Gemeinplätze

Bewegung, Organisierung und linke Intervention
Gáspár Miklós Tamás • Gerold Wallner (Übersetzung)
9

Ein ganz normaler Kapitalismus

&Uelig;bersetzungen
Meinhard Creydt
40

Warum eigentlich Materialismus?

Helmut Fleischers praxisanalytisches Materialismuskonzept
Paul Pop
48

Ist Sex subversiv?

Linke Theorien der sexuellen Befreiung und Gender-Dekonstruktion
Lisa Waldnaab
63
Mike Davis:

Planet der Slums

Martin Birkner
66
John Holloway, Edward P. Thompson:

Blauer Montag

Über Zeit und Arbeitsdisziplin
Elisabeth Steger
67
Gerald Raunig, Ulf Wuggenig (Hg.):

Die Kritik der Kreativität

Band 6 der Reihe republicart – Kunst und Öffentlichkeit
Paul Pop
70
Seymour Martin Lipset and Gary Marks:

It didn’t happen here

Why Socialism failed in the United States

Dokumente

Diese Seite weiterempfehlen

Werbung