Zeitschriften » FORVM » Print-Ausgabe » Jahrgänge 1954 - 1967 » Jahrgang 1956

No. 35

FORVM erscheint mit Unterstützung des „Congrés pour la Liberté de la Culture“, einer internationalen Organisation, deren Hauptsitz sich in Paris befindet und in deren Rahmen auch die Zeitschrifien Preuves (französisch), Encounter (englisch) und Cuadernos (spanisch) publiziert werden. Mit andern Organisationen als dem Internationalen „Kongreß für die Freiheit der Kultur“ steht FORVM in keinem Zusammenhang.

Eigentümer, Herausgeber und Verleger: „Schriften zur Zeit“ Ges. m. b. H.
Redigiert von: Friedrich Abendroth, Felix Hubalek, Alexander Lernet-Holenia, Friedrich Torberg
Verantwortlicher Redakteur: Tassilo Merhal
Druck: Brüder Rosenbaum, Wien V.

Die einzelnen Beiträge drücken die Meinung ihrer Autoren aus, nicht unbedingt die des FORVM. Leitartikel und nicht signierte Glossen sind Gemeinschaftsarbeiten von Mitgliedern der Redaktion. Die „Post Scriptum“-Notizen von Friedrich Torberg sind durch „P. S.“ gekennzeichnet.

Beiträge

382

Monatskalender der Weltpolitik

Oktober 1956
Alexander Lernet-Holenia
383
Des jungen ungarischen Dichters

Tamás Aczél

grausam enttäuschte Hoffnung, in das freie Europa zu reisen
Friedrich Torberg
385

Moral hat keine Strategie

387

Chronik des ungarischen Freiheitskampfes

(Die Ereignisse vom 19. Oktober bis zum 15. November 1956)
Felix Hubalek
390

Das fehlende Wort

Friedrich Abendroth
390

Der konkrete Auftrag

Milo Dor
391

Der Traum von den vernagelten Fenstern

392

Aus der kommunistischen Presse

Lajos Kossuth
392

Kossuth zur Lage

393

Aus der streng objektiven Presse

François Bondy
394

Bei den Budapester Schriftstellern

Gespräche in den Revolutionstagen
Werner Scharndorff
397

Die internen Folgen des XX . Parteitags

Friedrich Hansen-Loeve
401

Die Selbstentfremdung des Intellektuellen

(zu Walter Benjamins „Gesammelten Schriften“ in zwei Bänden, Suhrkamp-Verlag, Frankfurt)
Alexander Lernet-Holenia
403

Die Ahnen

(im Museum wahrgenommen)
Claus-Henning Bachmann
405

Europas üppiges Fest

Über Wert und Unwert der Festivals
408
Theater

Spielplan, kritische Rückschau

Franz Taucher
410

Drei Männer und ein Knabe

Ferdinand Ebner
412

Worte Ferdinand Ebners

1882-1931
Elfriede Karner
413

Der Dichter Juan Ramón Jiménez

Theodor Kramer
413

Über das Schreiben von Gedichten im Exil

414

Hinweise

Herbert Eisenreich
414

George Saikos seelischer Röntgenschirm

Hanns Winter
415

Zwischen Palestrina und Peking

Die musikalische Oktober-Bilanz
Friedrich Lehmann
418

Die Italiener haben gut bauen

FORVM unterstützen

Die Digitalisierung des FORVM und der Betrieb dieser Website ist ein Projekt von Context XXI. Im Rahmen von Context XXI sind bereits 5237 Beiträge veröffentlicht. 10350 Beiträge warten derzeit darauf, der Texterkennung zugeführt und verfügbar gemacht zu werden. Context XXI kann Euch in den kommenden Jahren noch Vieles bieten. Das kann zu unser aller Lebzeiten und dauerhaft nur mit Eurer Unterstützung gelingen. Ganz so wie unsere alternativen Zeitschriften auf Abos angewiesen waren und sind, so ist dieses Projekt auf regelmäßige Beiträge von Euch Lesenden und Nutzenden angewiesen — hier heißen sie halt fördernde Mitgliedschaften:

Persönliche Daten

bzw. zweites Namensfeld bei juristischen Personen

z.B. "p.A. Kommune 1"

einschließlich Hausnummer und ggf. Wohnungsnummer

Mitgliedschaft

Ich trete hiemit dem Verein Context XXI - Verein für Kommunikation und Information als förderndes Mitglied in der gewählten Beitragsgruppe bei. Ich kann meine Beitragsgruppe jederzeit ändern.

SEPA-Lastschriftmandat

Ich/Wir ermächtige/ermächtigen Context XXI – Verein für Kommunikation und Information, Zahlungen meiner/unserer Mitgliedsbeiträge von meinem/unserem Konto mittels SEPA-Lastschrift einzuziehen. Zugleich weise ich/weisen wir mein/unser Kreditinstitut an, die von Context XXI – Verein für Kommunikation und Information auf mein/unser Konto gezogenen SEPA–Lastschriften einzulösen. Ich kann/Wir können innerhalb von acht Wochen, beginnend mit dem Belastungsdatum, die Erstattung des belasteten Betrages verlangen. Es gelten dabei die mit meinem/unserem Kreditinstitut vereinbarten Bedingungen. Zahlungsart: wiederkehrende Lastschrift (Recurrent)

Diese Seite weiterempfehlen

Werbung